Katrin Hotz

 

Preisträgerin 2016: Katrin Hotz

Preisverleihung:Freitag, 23. Sept, 18.00 Uhr in der Galerie Beatrice Brunner

Jury-Begründung:

Die Jury hat für den diesjährigen Preis die Künstlerin Katrin Hotz gewählt:

Mit ihrer Serie „enough“ hat sie uns überzeugt.

Katrin Hotz arbeitete ursprünglich kleinformatig, zeichnerisch, es gab danach eine Serie Lichtobjekte und auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen kam sie auf ihr neues Thema „enough“. Hier verwendet sie Papierrollen, die sie bemalt und dann von Hand bearbeitet, zerknüllt, zerreisst und wieder bemalt, immer monochrom. Es geschieht etwas mit diesen Papierfetzen, die bis zu 6 m lang sein können.

Enough steht für eine Technik, die so einfach als möglich sein soll. Einfach in der Entstehung aber auch vom Material her, einfaches Papier, Industriefarben.

Katrin Hotz hat uns eine kleine Ausstellung in ihrem Atelier vorbereitet und wir konnten erleben, was diese „Papierfetzen“ mit einem Raum machen.

Die Arbeit hat uns als eigenständig und innovativ überzeugt und wir freuen uns, sie für den 1. Preis vorzuschlagen.

Zweitplatziert ist Nicole Michel

Ihre Installationen mit Papier und Collagetechnik erzählen von Alltagstragödien. Kleinformatige Bilder aus den täglichen Nachrichten aus aller Welt schneidet sie aus und fügt sie zu einem grossen Ganzen zusammen.

Der Künstlerin gelingt es auf subtile Weise, die Bilderflut des Schreckens, die wir jeden Tag zu bewältigen haben, in poetisch-eindrückliche Collagen umzusetzen.

Wir freuen uns ihre Arbeiten in der Galerie zeigen zu dürfen.

Nicole Michel:

Start.html
Start.html
Interview.html
Laudatio 2016
Laudatio_2016.html