Dr. phil. nat. Matthias Jungck

UCSD​    


In den Jahren 1982/84 war ich als Postdoc an der University of California San Diego. Dort lernte ich das Wellensurfen und auch, dass es nicht opportun ist, das Surfbrett in einen Reinraum von Prof. Dr. G.W. Lugmair zu stellen … Josy lernte dort englisch und traf mit vielen Ausländern zusammen. Heute noch haben wir Kontakt zu Mie und Masayoshi, die im Sommer 2014 nach Bern, Grindelwald und Zermatt kommen. Ich lernte bei Lugmair Festkörper-Massenspektrometrie, Separieren der Elemente der Proben, Herstellung eines Kalzium-Standards und schrieb ein Paper über Ca-Anomalien (erhöhtes 48Ca). Als Arbeitsort bekam ich das Pult von Prof. Urey, der aus einfachen Gasen Nukleinsäuren hergestellt hatte und heute bei Meteoritenforschern gut bekannt ist. Er war eben verstorben. Ich lernte auch wie man in einem Cleanroom arbeitet. Wir hatten in San Diego einen Dodge Dart, einen 8Zylinder, der gut lief. So fuhren wir mit Hansueli Mühle in die Wüste und in den Yosemity Park. Hansueli (ein Chemiker) lernten wir in der Siedlung kennen wo wir wohnten. Später habe ich mit ihm viele Gleitschirmflüge in der Schweiz gemacht.

© 2019 Matthias Jungck